Ostern steht vor der Tür, wie wäre es denn mit Osterplätzchen für Dich und Deine Liebsten? Wir haben das perfekte vegane Rezept für Dich, Tipps für mehr Nachhaltigkeit beim Backen und Inspirationen zum Verzieren.

Osterkekse nachhaltig backen und verzieren

Wir zeigen Dir Rezepte und Inspirationen zum Verzieren für Deine perfekten Osterplätzchen. Und das Beste daran: Es geht auch mit wenigen Zutaten, Zero Waste und sogar vegan!

Das Grundrezept

Um Deine neuen Lieblingskekse zu backen, haben wir hier ein schnelles Rezept für Dich. Du brauchst lediglich drei Zutaten und eine große Schüssel:

Mit nur drei Zutaten zu Deinen Lieblingskeksen

Zutaten:
600g Mehl
400g Zucker (oder 450g brauner Zucker oder andere Süßungsmittel nach Belieben)
200g Pflanzliche Butter oder Margarine

Zubereitung:

  • Zuerst die Margarine aufschlagen und mit dem Zucker verrühren
  • Anschließend das Mehl hinzugeben und alle drei Zutaten verkneten
  • Den Teig in der Schüssel 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen
  • Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze / 180°C Umluft vorheizen
  • Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig ausrollen
  • Nach Belieben Formen mit Ausstechern ausstanzen oder mit dem Messer ausschneiden
  • Die Kekse ca. 10 Minuten auf mittlerer Ebene backen
  • Die Kekse abkühlen lassen und anschließend verzieren

Die Arbeitszeit beträgt ca. 20 Minuten. Solltest Du keine Ausstecher besitzen, tut es auch ein Glas oder ein Messer. Statt einem Nudelholz lässt sich auch eine Flasche nehmen. Dir fehlt sonst etwas? – Sei kreativ und lass Dich von Deiner Küche inspirieren!

Inspirationen zum Ausstechen und Verzieren

Du willst die Osterkekse verschenken oder hast Lust sie noch ein bisschen besser zu machen? Am besten schmecken Kekse doch, wenn sie vorher mit viel Liebe verziert wurden! Wir haben drei Ideen für Dich gesammelt, wie du schnell und einfach österliche Motive aus deinen Plätzchen machst!

Süße Osterlämmer

Süße Lämmer als Osterkekse

In Deinem Haus sind keine österlichen Ausstecher? Gar kein Problem! Diese süßen Schäfchen kannst du einfach aus zwei Kreisen zaubern, die du zum Beispiel mit einem Trinkglas ausstechen kannst. Danach gilt es sie zu backen und zu verzieren – und so geht’s:

  • Zwei Kreise ausstechen. Den kleineren Kreis im oberen Drittel seitlich unter den größeren Kreis legen und verbinden. Etwas extra Teig zur Seite legen und mitbacken.
  • Die Kekse backen.
  • Vegane Kuvertüre schmelzen und auf das Schaf pinseln.
  • Auf dem kleineren Kreis, dem Kopf, ein Auge und ein Mund malen oder mit Zuckerstreuseln legen.
  • Den ungeformten gebackenen Teig kannst du jetzt als “Fell” über den größeren Kreis streuen.
  • Nach Belieben noch Beine mit Zuckerstreuseln oder Kuvertüre gestalten./li>
  • Genießen!

Die Arbeitszeit beträgt ca. 20 Minuten. Solltest Du keine Ausstecher besitzen, tut es auch ein Glas oder ein Messer. Statt einem Nudelholz lässt sich auch eine Flasche nehmen. Dir fehlt sonst etwas? – Sei kreativ und lass Dich von Deiner Küche inspirieren!

Freche Küken

Küken zu Ostern

Schafe sind eher nicht so Dein Ding? Wie wäre es stattdessen mit Küken? Auch hierfür brauchst
Du nicht zwingend Ausstecher, sondern kannst ein Glas zur Hand nehmen. Wir haben hier ganz tief in die Verzierkiste gegriffen, Du kannst die Kreise aber auch einfach bemalen. Unsere Idee:

  • Kreise ausstechen und backen.
  • Vegane Kuvertüre schmelzen und auf die Kreise pinseln.
  • Mit Zuckerperlen Augen legen und nach Belieben “Federn” lose verteilen.
  • Auf dem kleineren Kreis, dem Kopf, ein Auge und ein Mund malen oder mit Zuckerstreuseln legen.
  • Aus Esspapier Schnäbel ausschneiden. (Tipp: Besonders gut eignen sich Esspapierblumen, hier kannst du einfach die einzelnen Blüten abtrennen und fertig ist dein Schnabel!) und in der Mitte platzieren..
  • Genießen!

Schnelle Osterhasen

Schnelle Osterhasen

Er hat einen speziellen Platz im Osternest und darf auf keinen Fall vergessen werden: Der Osterhase. Inspiration wie Du schnell und einfach Osterhasen aus Deinen Keksen zauberst:

  • Osterhasen-Köpfe ausstechen oder ausschneiden und backen.
  • Anschließend einfach Augen, Nase, Schnurrhaare und einen Mund aufmalen oder mit Zuckerperlen legen.

oder

  • Herzen ausstechen oder ausschneiden und backen.
  • Anschließend einfach Augen, Nase, Schnurrhaare und einen Mund aufmalen oder mit Zuckerperlen legen.

Schnelle Osterhasen

Tipps für mehr Nachhaltigkeit

Du möchtest allgemein mehr auf Nachhaltigkeit achten? Wir haben Tipps für dich, wie das beim Backen ganz einfach klappt:

Die einfachste Art und Weise möglichst nachhaltig zu sein, ist keine Lebensmittel zu verschwenden. Du kriegst den Teig nicht vollständig aufgebraucht? Du kannst ihn einfrieren und an einem anderen Zeitpunkt nutzen. Du kannst ihn auch ungeformt mitbacken und als Krümel in Dein Müsli packen. Außerdem kannst Du ihn zum Verzieren nutzen, wie bei unserem Beispiel mit den Schafen. Eine einfache Lösung, um den Teig loszuwerden: Naschen. Das gute an veganem Teig ist, dass Du ihn einfach gefahrlos roh naschen kannst.

Vegane Lebensmittel haben einen geringeren CO2-Ausstoß und schützen unsere Tiere. Ersetze also Butter einfach durch pflanzliche Alternativen. Auch bei der Schokoladenglasur kannst du ganz einfach auf vegane Produkte zurückgreifen. Wusstest du, dass Zartbitterschokolade oft von sich aus vegan ist, auch ohne Label? Achte bei deinem Einkauf einfach auf die Inhaltsstoffe.

Du hast keine Ausstecher oder kein Nudelholz aber hast es bis jetzt auch nicht vermisst? Du musst nicht wegen einmal backen gleich eine volle “Ausrüstung” kaufen. In deiner Küche sind bestimmt viele Dinge die sich umfunktionieren lassen, wie Gläser, Flaschen und ähnliches.

Wenn du den Teig ungeformt mitbackst und ihn dann zerbröselst, kannst du ihn dann über deine Kekse streuen. Dies funktioniert auch im Nachhinein mit zerbrochenen Keksen. So musst Du zum einen keine Verzierungen kaufen und kannst gleichzeitig Deine Reste verwerten.

Du kannst auf die kleinen bunten Streusel einfach nicht verzichten? Musst Du auch gar nicht! Schau doch mal bei Sirplus, Motatos oder anderen Rettermärkten vorbei. Vielleicht gibt es dort gerade Zuckerperlen, die sonst im Müll landen obwohl sie noch völlig in Ordnung sind.

Nachhaltig und vegan backen macht Spaß und schont die Umwelt!

Du hast jetzt richtig Lust zu backen? Na dann los, worauf wartest du noch?  Du möchtest nicht nur beim Backen, sondern allgemein im Alltag nachhaltiger werden? Wir haben hier Tipps für nachhaltiges Online-Shopping gesammelt, schau vorbei! Wenn dir danach langweilig ist und Du etwas für den Natur- und Artenschutz tun willst, schau doch mal bei GoNature vorbei. Hier haben wir viele Projekte, bei denen Du Dich für Natur- und Artenschutz einsetzen kannst. Weitere Infos, Tipps und Fakten findest du auch auf unserem Instagram-Kanal.