Das musst Du über regionale Erdbeeren wissen

Veröffentlicht am: 09.07.2021|Kategorien: Essen und Naturschutz, Nachhaltig leben|9.3 Minuten Lesezeit|

Endlich Sommer! Das bedeutet Erdbeerzeit. Egal ob ein leckerer Erdbeerkuchen, zum Eis oder ganz klassisch Erdbeeren mit Joghurt oder Sahne.  Zwischen Mai und Anfang August können die Beeren in Deutschland geerntet werden. Die Reife der Früchte hängt allerdings stark von den Wetterbedingungen ab, wodurch sich die Saison jedes Jahr ein bisschen verschieben  kann. Wusstest Du schon dass Erdbeeren botanisch gesehen eigentlich gar keine Früchte, sondern Nüsse sind? Die kleinen  gelben Punkte auf den Beeren sind die eigentlichen Früchte, die sogenannten Nüsschen. Wir werden in diesem Artikel trotzdem von Früchten sprechen. 

Aber wo kannst Du gute regionale Erdbeeren kaufen? Worauf solltest Du achten und warum sind sie eigentlich gesund? Mehr rund um das Thema Erdbeeren im Sommer erfährst Du in diesem Artikel!

Rette heimische Obstsorten

Engagiere Dich bei der LBV – Kreisgruppe Coburg und rette heimische Obstsorten! Du kannst beim Pflanzen von neuen Bäumen und beim Schneiden der Obstbäume helfen!

Mehr zum Projekt

Warum solltest Du regionale Erdbeeren kaufen?

In Deutschland gehören Erdbeeren zu den beliebtesten Obstsorten. Ihrem frischen, süßlichen Geschmack können einfach die wenigsten Menschen widerstehen. International importierte Beeren findest Du das ganze Jahr im Supermarktregal. Aber wenn Du diese schonmal probiert hast, weißt Du bestimmt, dass sie geschmacklich oftmals eine Enttäuschung sind. Wenn das Obst nicht in ruhe Reifen kann und mit chemischen Mitteln gespritzt  wird, können viele Nährstoffe und Vitamine verloren gehen. Erdbeeren reifen übrigens nicht nach, deshalb solltest Du sie unbedingt reif kaufen.

Dazu kommt, dass die Erdbeeren welche bei uns im Winter verkauft werden oft aus Spanien oder Ländern Nordafrikas exportiert werden. Auf den langen Transportwegen müssen sie ständig gekühlt werden, da nur so eine Haltbarkeit von wenigen Wochen möglich ist. Diese aufwendigen und langen Transporte hinterlassen einen besonders großen CO2 Fußabdruck. Hier > findest Du ein Beispiel für den CO2-Fußabdruck von Erdbeeren aus Spanien. 

Zum Glück gibt es im Sommer viele regionale Alternativen von Obstbauern in  Deiner Nähe. Erdbeerfelder in Deutschland erstrecken sich insgesamt auf ungefähr 15.000 Hektar. Sie schmecken viel besser und sind meist auch mit weniger chemischen Mitteln behandelt, weshalb die viel gesünder sind. Durch kürzere Transportwege sinkt auch ihre CO2 Bilanz, was unserer Umwelt zu Gute kommt.

Was solltest Du beim Kaufen und Pflücken von Erdbeeren beachten?

Du kannst Erdbeeren aus Deiner Region auf dem Markt, an Obsthäusschen oder im Supermarkt kaufen. Mehr Spaß macht es aber, wenn Du sie direkt vom Feld weg pflückst. Wir zeigen Dir, worauf Du achten kannst, wenn Du Dir Deine Lieblingsfrüchte holst:

Worauf solltest Du beim Kauf von Erdbeeren Achten?

Egal ob im Supermarkt oder am Obststand, auf diese 5 Merkmale kannst Du achten, um Dir und unserer Natur einen großen Gefallen zu tun:

Zunächst solltest Du Dich informieren wo die Erdbeeren angebaut worden sind. Je regionaler die Früchte sind desto frischer sind sie, da lange Transportwege wegfallen.

Am besten entscheidest Du Dich zusätzlich für Erdbeeren aus biologischem Anbau. Weil diese Produkt mit weniger Pflanzenschutzmittel belastet sind und somit gesünder sind.

Die Erdbeeren sollten reif sein, rot glänzen und keine weißen Stellen haben.

Auch die Stiele und Kelchblätter müssen grün und prall sein.

Achte auf einen süßlichen Duft. Das ist meistens ein super Hinweis auf den Geschmack der Erdbeeren. Riechen die Erdbeeren nicht, schmecken sie meistens auch nicht nach viel.

Was solltest Du beim Pflücken von Erdbeeren beachten?

Du möchtest Deinen Tag in der Sonne verbringen, wie wäre es denn auf dem Erdbeerfeld? Damit Du besonders viel Spaß hast, kannst Du diese 5 Dinge beachten:

Gehst Du selber auf ein Feld um Erdbeeren zu pflücken, bietet sich das besonders gut morgens an, wenn  die Früchte noch schön kühl sind. Das ist für die weitere Lagerung von Vorteil.

Auch auf das Wetter solltest Du achten. Wenn es regnet lohnt es sich die Ernte nochmal zu verschieben, da die Erdbeeren weniger Geschmack haben und schneller verderben wenn sie nass geerntet werden.

Erdbeeren reifen nicht nach. Deshalb solltest Du nur ganz ausgereifte Beeren pflücken

Es ist wichtig die Erdbeeren immer gemeinsam mit ihren Kelchblättern zu pflücken. Dafür musst Du nur den Stiel, an dem die Frucht hängt, leicht abknicken und die Erdbeere nach oben ziehen.

Deine geernteten Beeren behutsam in einen Korb legen, möglichsten nebeneinander. Der Korb sollte nicht sehr hoch sein, damit nicht zu viele Erdbeeren aufeinander liegen.

Wo kannst Du Erdbeeren selber Pflücken?

Am besten schmecken die Erdbeeren wenn Du sie selber geerntet hast. Du weißt dann ganz genau woher sie kommen und das sie ganz frisch sind. Außerdem stellt das oft eine günstigere Variante dar, als sie im Supermarkt zu kaufen. 

Es gibt viele tolle Erdbeerhöfe wo Du selber auf großen Feldern die Beeren pflücken kannst. Hier>  findest Du eine tolle Übersicht über verschiedene Standorte in ganz Deutschland.

Wie kannst Du Erdbeeren richtig aufbewahren und verwerten?

Erdbeeren sind nicht besonders lange haltbar. Am besten Du isst oder verarbeitest sie direkt nach dem Kauf, dann schmecken sie am besten. Sollte das jedoch nicht möglich sein bewahrst du sie am besten im Kühlschrank auf. Dort können sie sich bis zu zwei Tage gut halten. Natürlich kann es trotzdem vorkommen, dass Du zu viele auf Vorrat gepflückt hast, oder sie schon leicht weiche Stellen haben. Auch dann haben wir noch tolle Verwertungs-Tipps für Dich um das wegschmeißen von frischen Früchten zu verhindern:

  • Gebe die Beeren in eine größere Schüssel mit ca. 500ml Wasser.
  • Gebe 200ml Essig hinzu und etwa 1 El Natrun und lasse sie kurz einwirken.
  • Danach solltest Du sie gründlich abspülen und vorsichtig mit einem Küchenhandtuch abtrocknen.
  • Leg einen Behälter mit Papierhandtüchern aus und stapel die Erdbeeren behutsam. 
  • Ab in den Kühlschrank. Jetzt bleiben die Beeren länger frisch!

Wenn Du Erdbeeren einfrierst sind sie bis zu einem Jahr haltbar. Eine super Möglichkeit auch Monate später noch einen leckeren Kuchen zu backen, oder sie in einen frischen Smoothie zu mixen. Du solltest vorher Blätter und Stiele entfernen und darauf achten das sie nicht mehr nass sind. Außerdem ist es wichtig das sie mit genügend Abstand zueinander eingefroren werden, damit sie nicht alle zu einem Klumpen zusammen frieren.

Eine weitere Möglichkeit Erdbeeren länger haltbar zu machen ist das Einwecken in sterilisierten Gläsern. Dadurch das die Beeren somit im Zuckerwasser gelagert sind, erhöht sich die Haltbarkeit erheblich und du kannst auch nach mehreren Wochen noch leckere Süßspeisen daraus zaubern. Und so geht es:

  • Zunächst solltest Du die Erdbeeren Waschen und vorsichtig Abtrocknen und lege sie in gut ausgekochte Einmachgläser.
  • Gebe Wasser und Zucker im Verhältnis 3 zu 1 in einen großen Kochtopf. (Zum Beispiel 3 Gläser Wasser, 1 Glas Zucker).
  • Lasse alles so lange aufkochen bis eine homogene Masse entsteht. Danach muss diese wieder komplett abkühlen.
  • Danach kannst du das Zuckerwasser zu den Erdbeeren in die Einmachgläser füllen und mit einem Deckel fest verschließen.
  • Um die Haltbarkeit noch weiter zu verlängern können koche die Gläser im Anschluss in einem Einkochtopf ein.

Warum sind Erdbeeren eigentlich gesund?

In Erdbeeren befinden sich viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Man kann sie als wirkliche Vitamin C-Bomben bezeichnen. Deine Lieblingsfrüchte beinhalten sogar mehr Vitamin C als Orangen und Zitronen. Außerdem sind sie ein guter Lieferant für Eisen und sind somit sehr förderlich bei Blutarmut. Das Kalium welches in Erdbeeren zu finden ist wirkt sich außerdem vorteilhaft auf die Tätigkeit der Nieren aus und begünstigt dadurch die Entwässerung und die Entschlackung des Körpers.

100 g Erdbeeren enthalten: 32 kcal (134 kJ), 0.8 g Eiweiß, 0.4 g Fett, 5.5 g Kohlenhydrate, 1.6 g Ballaststoffe. (Wirths PR)

Lust auf mehr Engagement?

Möchtest Du gerne erst einmal mehr Input zum Thema und Dir hat dieser Blogartikel gefallen? Passend zum Thema Ernährung  findest du hier>  super leckere vegane Sommer-Rezepte. Unter anderem einen Erdbeer-Cheesecake. Außerdem findest Du hier> 3 super Tipps für eine gesunde und nachhaltige Ernährung zum Schutz unserer Umwelt!

Du möchtest selber aktiv werden? Auf GoNature findest Du viele weitere Projekte rund um den Natur- und Artenschutz bei Dir in der Nähe!

Los geht's!

Melde Dich jetzt für Deine Projekte an!

Finde auf GoNature Dein Engagement und werde aktiv!
Los geht's!

Sharing is caring

Ähnliche Beiträge