Avatar 2: Eine Lehre in Sachen Naturschutz?

Veröffentlicht am: 16.12.2022|Kategorien: Naturschutz, Tieren helfen|10.8 Minuten Lesezeit|

James Camerons neuer Blockbuster „Avatar 2“ ist mehr als nur ein Film. Er ist eine Lehre in Sachen Naturschutz und ein Aufruf, unseren Planeten besser zu behandeln. Lies diesen Artikel, um herauszufinden, was Du aus Avatar 2 lernen kannst und wie jede:r von uns Verantwortung für unsere Natur übernehmen kann. Warum also nicht aus James Camerons Film eine Lehre ziehen?

1. Worum geht es in Avatar 2?

Im Jahr 2009 kam der erste Teil von Avatar in die Kinos und begeisterte mit seiner atemberaubenden Landschaft und den aufwändigen Effekten Millionen von Zuschauer:innen. Der Film war ein großer Erfolg und gewann drei Oscars. In den letzten Jahren gab es immer wieder Gerüchte über eine Fortsetzung des Films, die nun in den Kinos anläuft. 

In Avatar 2 wird die Geschichte von Jake Sully weitererzählt, der mittlerweile auf dem Planeten Pandora lebt und sich in einen Na’vi verwandelt hat, eine blaue außerirdische Gestalt. Jake muss lernen, mit seiner neuen Gestalt und seinen neuen Fähigkeiten umzugehen. Dies führt ihn auf eine Reise, die ihn an die Wurzeln des Naturschutzes heranführt.

2. Was können wir von Avatar 2 über den Umgang mit der Natur lernen?

Auf dem Bild sind Berge und Natur zu sehen, die an die Natur aus Avatar 2 erinnern.

Der Film bietet also die perfekte Gelegenheit, um über Nachhaltigkeit und Naturschutz zu sprechen. Denn obwohl Pandora eine fiktive Welt ist, können wir viel über unsere eigene Umwelt lernen. 

Zunächst einmal können wir aus Avatar 2 lernen, dass es nicht nur um den Schutz der natürlichen Ressourcen geht, sondern auch darum, sie sorgsam zu nutzen. Die Na’vi im Film leben in Harmonie mit der Natur und respektieren ihre Umgebung. Sie vermeiden es, alles zu verbrauchen, was sie finden. Dies ist eine wichtige Lektion, die jede:r lernen sollte – Nutzung statt Verbrauch

Außerdem kann Avatar 2 uns lehren, dass es besser ist, in Einklang mit der Natur zu leben als gegen sie anzukämpfen. Der Konflikt zwischen den Menschen und den Na’vi im Film ist ein Beispiel dafür, dass es immer besser ist, in Einklang mit der Natur zu leben, als gegen sie anzugehen. Die Na’vi haben gelernt, sich an die natürliche Ordnung anzupassen und haben dadurch ein harmonisches Zusammenleben ermöglicht. 

Schließlich kann Avatar 2 auch als Mahnung verstanden werden: Wir müssen uns alle bemühen, mehr Verantwortung für unser Verhalten gegenüber der Natur zu übernehmen. Im Film sehen wir das Ausmaß des Schadens, den Menschen der Natur zufügen können; die Zerstörung des Waldes und seiner Bewohner:innen für die neue Siedlung der Menschen ist ein deutliches Beispiel dafür. Dies sollte jedem Menschen bewusst sein: Wir müssen mehr tun, um unseren Planeten und seine Bewohner:innen zu schützen und uns auf einen nachhaltigeren Lebensstil einlassen. 

In Avatar 2 können wir viel über den respektvollen Umgang mit der Natur lernen. Der Film zeigt uns die Notwendigkeit des Naturschutzes und macht deutlich, worauf es ankommt: Balance und Harmonie mit unserer Umgebung herzustellen und mehr Verantwortung für unser Handeln gegenüber unserem Planeten zu übernehmen.

3. Jetzt bist Du dran: Schütze unsere Natur!

Werde auch Du zum Na’vi und schütze unsere Natur! Egal ob Du den Wald oder unsere Meere schützen willst – auf GoNature findest Du genau das passende Mitmach-Projekt im Natur- und Artenschutz. Hier haben wir Dir 3 Mitmach-Projekte ausgesucht, die auch den Na’vi aus Avatar 2 gefallen würden 😉

Engagiere Dich jetzt bei Deutschland forstet auf!

Finde eine Aufforstungsaktionen in Deiner Nähe und setz Dich gegen das Waldsterben ein.

Mehr zum Projekt
Mehrere Menschen stehen im Sand vor dem Meer. Der Himmel ist blau mit ein paar Wolken und die Sonne scheint. Vor den Menschen liegen Mülltüten. Zwei Personen an der rechten Seite halten ein Schild hoch, auf dem Ozeankind steht.

Engagier Dich in Kiel für Plastik- und Müllvermeidung und kläre über die Problematik von Plastikmüll im Meer auf.

Mehr zum Projekt
Ein Fuchs in einer Stadt

Sichte Tiere, ihre Spuren und Nester und schaffe durch Deine Beobachtungen die Grundlage für ihren Schutz! Los geht’s!

Mehr zum Projekt

Für Dich war noch nicht das richtige Projekt dabei? Dann schau jetzt auf GoNature vorbei! Dort findest Du mehr als 1.500 Projekte, die sich über Deine Unterstützung freuen!

Finde Dein Engagement!

Sharing is caring

Ähnliche Beiträge