Insektenhotel selber bauen: GoNature Anleitung

Veröffentlicht am: 19.10.2020|Kategorien: Insekten & Bienen retten|4.7 Minuten Lesezeit|

Du möchtest tierische Bewohner auf Deinem Balkon beherbergen, Wildbienen helfen und gleichzeitig ein cooles DIY-Projekt starten? Dann bist Du hier genau richtig, denn wir zeigen Dir, wie Du das perfekte Insektenhotel ganz einfach und schnell selber bauen kannst.

Lebensraum Totholzhecke/Benjeshecke

Schaffe gemeinsam mit dem NABU Tönisvorst auch im großen Stil Lebensraum für Insekten, Kleinsäuger und Vögel!

Mehr zum Projekt

Warum ist ein Insektenhotel wichtig?

Insekten verlieren im Zuge der Versiegelung der Böden durch Asphaltierung und Pestizideinsätze nach und nach mehr Lebensraum und sind dadurch immer mehr gefährdet. Das kann auch problematisch für uns Menschen werden, da die kleinen Tiere eine enorm wichtige Rolle für unsere Natur spielen, indem sie z.B. Pflanzen bestäuben oder Schädlinge fressen.

Ein Insektenhotel kann Abhilfe schaffen und ihnen neue Nist- und Überwinterungsplätze bieten. Vor allem Wildbienen nehmen diese Angebote besonders gerne an und ziehen in den Unterschlupf ein.

Materialien:

Was Du dafür brauchst:

  • eine saubere Konservendose
  • Bambus-, Schilfröhrchen oder hohle Pflanzenstängel als Füllmaterial (Durchmesser zwischen 3 und 10 Millimeter ist optimal)
  • eine robuste Schere
  • Schleifpapier
  • Schnur oder Draht
  • bei Bedarf Farben Deiner Wahl
Materialien für Insektenhotel

1. Lasse Deiner Kreativität freien Lauf! Bemale die Dose, wenn Du Dein Insektenhotel schön bunt bevorzugst. Bevor Du mit den nächsten Schritten weitermachst, solltest Du alles gut trocknen lassen.

2. Weiter geht es mit dem Füllmaterial für die Dose. Die Röhrchen oder Stängel sollten immer genauso lange sein wie die Dose. Schneide deshalb ein Probestück in der richtigen Länge ab und kürze die restlichen Röhrchen nach diesem Vorbild. Die Röhrchen sollten immer nur auf einer Seite offen sein – das heißt die andere Seite solltest Du verschließen, z.B. mit Ton oder Lehm. Wahlweise kannst Du das Ganze auch mit Hilfe einer Schnur und einem Knoten zubinden. Risse und scharfe Kanten an der Öffnung schleifst Du am besten ab, damit sich die kleinen Insekten nicht ihre Flügel verletzen.

2. Schritt beim Insektenhotel bauen

3. Stecke die Röhrchen nun in die Dose. Hier gilt: Je mehr desto besser, damit die Röhrchen möglichst dicht beisammen sind und nicht mehr herausfallen können.

3. Schritt beim Insektenhotel bauen

4. Im letzten Schritt musst Du Dein Insektenhotel jetzt nur noch aufhängen oder hinlegen. Wichtig dabei ist, dass die Dose horizontal hängt/liegt. Insekten mögen es warm, deshalb sollte das Insektenhotel nach Süden ausgerichtet und vor Wind und Regen geschützt sein.

4. Schritt beim Insektenhotel bauen

Jetzt ist Dein Insektenhotel fertig und die ersten Bewohner*innen können schon bald einziehen!

Finde jetzt Dein Engagement

Finde ab sofort auf unserer neuen Online-Plattform GoNature spannende Projekte rund um die Themen Natur- und Artenschutz für Dein passendes Engagement.

Los geht's!

Melde Dich jetzt für Deine Projekte an!

Finde auf GoNature Dein Engagement und werde aktiv!
Los geht's!

Sharing is caring

Ähnliche Beiträge