Deine Checkliste für ein richtig gutes Projektprofil

Veröffentlicht am: 02.10.2021|Kategorien: Partnerorgas|3.4 Minuten Lesezeit|

Du möchtest Teil der GoNature-Community werden und ehrenamtliche Helfer:innen finden? Dann findest Du hier eine Checkliste zur Erstellung eines optimalen Projektprofils.

Tipps und Tricks für ein ansprechendes Projektprofil

Damit Du weißt, wie Du ein besonders ansprechendes Projektprofil gestalten kannst, haben wir für Dich hier eine Checkliste zusammengestellt:

  • Achte auf Aktualität: Ist Dein Projekt schon abgeschlossen oder es pausiert gerade? Dann stelle es inaktiv (wenn Du dabei Unterstützung brauchst, melde dich gerne beim GoNature-Team.

  • Nutze ein repräsentatives Foto: Das Bild ist als eine Art Profilfoto zu verstehen und sollte demnach möglichst das darstellen, was potenzielle Helfer:innen im Engagement erwarten wird.

  • Verwende in Deinen Texten die direkte Ansprache mit Du/Ihr. Das schafft Vertrauen und ist persönlicher.

  • Achte auf die richtige Genderschreibweise, um “jede:n” anzusprechen:
    Wir gendern in der Regel mit einem Doppelpunkt zwischen der maskulinen und der femininen Endung.

  • Gestalte Deine Texte möglichst knapp aber aussagekräftig: Verwende kurze Sätze und einfache Formulierungen, sodass die interessierten Helfer:innen sofort verstehen, worum es geht.

  • Füge Schlagwörter hinzu: Um Dein Profil für Helfer:innen leicht auffindbar zu machen, füge Schlagwörter hinzu die zu Deinem Projekt passen. Vor jedem Schlagwort sollte ein Hashtag (#) stehen.

  • Wähle konkrete Tätigkeiten aus: Wähle aus, welche Tätigkeiten die Helfer:innen während der Projektarbeit ausüben können (max. 5). So wissen die Ehrenamtlichen was genau sie erwartet.

  • Zeige, welche Sprachen Du sprichst: Wähle aus, welche Sprache die Helfer:innen sprechen sollten, wenn sie Dich beim Projekt unterstützen wollen.

  • Zeige, wieviel Zeit das Engagement beansprucht: Gib an in welchem Rahmen ein Engagement möglich ist (Zeitaufwand, einmalig, regelmäßig, vor Ort, online etc.).

  • Beschreibe das Engagement-Umfeld: Mache Angaben darüber in welchem Umfeld das Engagement stattfindet (z.B. draußen, drinnen, allein, zusammen etc.)

  • Zeige, was Du zu bieten hast: Wenn Du zudem angibst was das Projekt den Helfer:innen alles bieten kann, steigert sich ihre Motivation mitzumachen.

  • Frage nach konkreten Fähigkeiten: Gib auch gerne an welche Fähigkeiten die Helfer:innen mitbringen sollten. So können die Freiwilligen besser einschätzen, ob sie zum Projekt passen bzw. das Projekt zu ihnen.

  • Gib weiterführende Infos: Füge Links von Social Media Kanäle (Facebook, Instagram, Twitter, YouTube) oder von Crowdfunding-Websites des Projektes und/oder der Organisation ein.

  • Werbe für Dein Projekt-Profil: Mache auf Deinen Social Media Kanälen Werbung für Deine GoNature-Projektseite.

  • Frag das GoNature-Team: Melde Dich beim GoNature-Team, wenn Du Fragen zu Deinem Profil hast oder Du Unterstützung bei der Aktualisierung benötigst – Wir helfen Dir gern!

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Du Dein Projekt erstellen kannst, findest Du auch hier.

Werde jetzt Teil von GoNature!

Unsere Empfehlungen, worauf Du bei der Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Helfer:innen achten solltest, findest Du hier.

Du möchtest jetzt auch einfacher Ehrenamtliche finden? GoNature hilft Dir dabei! Mehr Informationen zu GoNature findest Du in unserem Partner:innenbereich. Erstelle jetzt Deine Projekte auf GoNature und werde Teil der Community!

Eine Anleitung zur Projekterstellung und -verwaltung gibt es hier.

Erstelle Dein Projekt!

Sharing is caring

Ähnliche Beiträge