Lebensmittel retten: 4 Fakten über das Containern

Veröffentlicht am: 02.05.2021|Kategorien: Essen und Naturschutz|4.9 Minuten Lesezeit|

Containern: legal oder doch verboten? Du fragst Dich ob das Retten von Lebensmitteln durch Containern erlaubt ist?🍎🍐🍊 Alles was Du über das Containern wissen musst erfährst Du hier.

Hast Du Dich schon einmal gefragt, was mit den Lebensmitteln aus dem Supermarkt passiert, die nicht verkauft wurden?🤷 Leider landen viele Lebensmittel in Deutschland bedenkenlos in Containern, wenn sie das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben oder Dellen und unschöne Flecken aufweisen. Du willst diese Lebensmittel retten, weißt aber nicht was genau erlaubt ist? Erfahre hier mehr über die Möglichkeiten des Containerns.🛢️🛢️🛢️

Was ist Containern?

Beim Containern begeben sich Menschen kurz nach Ladenschluss auf die Suche nach noch verwertbaren Lebensmitteln, um sie zu retten.🍆🌶️🥕 Du kannst mit Containern Deinen Konsum minimieren und damit die Umwelt schützen. Du verzichtest also auf den Kauf von neuen Produkten und rettest noch genießbare Lebensmittel. Dabei betrittst Du allerdings das Gelände des Supermarktes und nimmst die Sachen aus ihrem Eigentum. Ist das wirklich legal?

Warum sind Supermarkt-Container voller Lebensmittel?

In Deutschland schmeißen wir jährlich 12 Millionen Tonnen an noch genießbaren Lebensmitteln in den Müll. Erschreckend, oder? Lebensmittel aus dem Kühlregal, die das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben, landen in sogenannten Lebensmittel-Containern. Oftmals kann man diese Produkte jedoch bedenkenlos nutzen. Warum sollte man sie dann also wegschmeißen? Das Problem: abgelaufene Lebensmittel an bedürftige Organisationen und Vereine zu spenden wäre durch aufkommende Steuern viel teurer, als sie wegzuschmeißen.

Was musst Du über das Containern wissen?

All die genannten Fakten sprechen doch dafür, selbst zu handeln und die Lebensmittel aus dem Müll zu fischen oder?🥦🌽🍅 Ganz so einfach ist das in Deutschland allerdings dann doch nicht. Wir haben für Dich die wichtigsten Fakten gesammelt, die Du übers Containern wissen musst:

In einer repräsentativen Forsa-Umfrage von September 2020 haben sich 86% der Befragten gegen die Strafbarkeit des Containerns ausgesprochen.

Dennoch: Das Retten von Lebensmitteln aus den Mülltonnen von Supermärkten ist leider immer noch nicht erlaubt und wird mit einer Geldstrafe bestraft‼️ Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn Container auf Privatgeländen stehen oder abgeschlossen sind. Hierbei wäre es illegal das Gelände ungefragt zu betreten oder die Schlösser aufzubrechen, um an die Lebensmittel zu kommen. Demnach wird den Personen die containern oftmals Diebstahl, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch vorgeworfen.

Dieser Beitrag dient daher nur zur Aufklärung und soll nicht dazu auffordern. Lies >hier mehr über die Entkriminalisierung des Lebensmittel-Containerns.

Da über das Wochenende besonders viele Lebensmittel weggeschmissen werden, eignet sich Containern am besten an einem Sonntag. Menschen die containern gehen organisieren sich oft in Gruppen – das ist aber nicht immer der Fall. Meist gehen sie etwa eine Stunde nach Ladenschluss los und suchen in den Mülltonnen Lebensmittel, die noch genießbar sind. Oft werden dabei mehrere Rucksäcke mit leckerem Obst und Gemüse voll.

Nicht alles, was in Containern gefunden wird, kann man noch genießen. Von Fleisch sollte man in dem Fall die Finger lassen. Bei Milchprodukten sollte man auf das Mindesthaltbarkeitsdatum schauen, aber sich vor allem auf die eigenen Sinne verlassen. Schlechten Joghurt erkennt man zum Beispiel daran, dass der Deckel leicht aufgewölbt ist.

Was man bedenkenlos mitnehmen kann, ist Obst und Gemüse. Man sieht meist schon von außen, wie gut es noch ist. Weniger frisches Obst macht sich oft noch gut in Smoothies 🍊

Was Du mit frischem Obst und Gemüse sonst noch pünktlich zum Frühling zaubern kannst, erfährst Du >hier.

Erfahrene Menschen sammeln beim Containern oft weit mehr, als sie selbst essen können. Vieles an Obst kannst Du zu Säften pressen oder einfrieren. Was Du nicht selbst isst, kannst Du teilweise noch gut an soziale Einrichtungen spenden.
Wusstest Du, dass ein Großteil der Ausbeute vom Containern von Privatpersonen dann oft Anonym an soziale Einrichtungen gespendet wird?

Welche Alternativen gibt es zum Containern?

Lebensmittel zu retten bedeutet gleichzeitig ein Auge auf die Natur und den Naturschutz zu haben.💚 Du möchtest auf legalem Weg der Lebensmittelverschwendung den Kampf ansagen? Containern ist in Deutschland nach wie vor illegal, Du kannst aber auch legal unnötiger Verschwendung von Lebensmitteln einen Strich durch die Rechnung machen. Wir haben einige legale Alternativen für Dich:✨

TooGoodToGo ist eine App für das Smartphone die Nutzer:innen anzeigt, wann sie übrig gebliebene Lebensmittel von Restaurants, Supermärkten und Bäckereien abholen können. Rette Lebensmittel die ansonsten auf dem Müll landen würden und spare zusätzlich Geld!
SirPlus ist ein Rettermarkt, in dem Du Lebensmittel kaufen kannst, die sonst im Müll gelandet wären. In Berlin gibt es eigene Supermärkte und für den Rest Deutschlands haben sie einen Online-Shop eingerichtet. Du findest hier vor allem Lebensmittel aber auch andere gerettete Produkte.

Einen Essensplan für die ganze Woche zu gestalten und danach einkaufen zu gehen, ist eine tolle Möglichkeit, Obst und Gemüse vor der Tonne zu retten. Kalkuliere Deinen Einkauf im Voraus und lagere Deine Lebensmittel kühl und trocken. Was Du sonst für Deine gesunde und nachhaltige Ernährung tun kannst findest du >hier.

Kreativ sein geht besonders gut in Deiner Küche! Übriggebliebenes und Essensreste kannst Du für Suppen, Smoothies und Salate verwenden. Lass Deiner Kreativität freien Lauf. Widme einen Tag in der Woche Deinen Resten im Kühlschrank und werde zum Foodwaste Hero!

Du suchst mehr Engagement im Naturschutz? Hier entlang!

Es gibt viele Möglichkeiten wie du ganz easy Naturschutz in Deinen Alltag integrieren kannst. Du möchtest mehr Input und Dir hat dieser Blogartikel gefallen? Passend zum Thema Lebensmittel findest Du >hier Tipps, wie Du nachhaltig Essen bestellen kannst.😋

Auf unserer Engagement Plattform GoNature.de erfährst Du mehr über Natur-und Artenschutzprojekte in Deiner Stadt. Wie Du ganz einfach die Natur von Zuhause aus schützen kannst, zeigen wir Dir außerdem >hier. Wir freuen uns auf Dich!🌞

Sicherlich folgst Du uns schon auf Instagram. Dort haben wir Tipps und Fakten zu aktuellen Themen im Natur- und Umweltschutz. Schau doch mal rein!💚

Sharing is caring

Folge GoNature auf Instagram!

Jetzt auf Instagram: Neues aus der GoNature-Community, Live-Interviews mit Expert:innen aus dem Naturschutz und Tipps für Dein Engagement im Alltag.

GoNature auf Instagram folgen