4 saisonale und vegane Rezepte im Frühling

Veröffentlicht am: 14.04.2021|Kategorien: Essen und Naturschutz|2.7 Minuten Lesezeit|

Welches ist saisonales Gemüse? Was kann man daraus kochen? Wir haben Dir eine Übersicht erstellt und zeigen Dir 4 vegane und saisonale Rezepte.

Für die Umwelt ist saisonales Obst und Gemüse das Beste. Es hat keine weiten Transportwege und muss nicht lange gelagert werden, bis es auf dem Teller landet. Doch was ist gerade in Saison und was kann man damit machen? Wir haben Dir eine Übersicht über Saisonales Obst und Gemüse, sowie 4 saisonale Rezepte zusammengestellt, die Du ganz einfach nachkochen kannst.

Was kann man im Frühling saisonal kaufen?

Der Frühling bricht an und es wird das erste frische Gemüse geerntet. Dazu zählen zum Beispiel Bärlauch, Endiviensalat, Radieschen, Rhababer und ab Ende April auch schon Spargel. Außerdem bekommt man noch in Deutschland gewachsenes Wurzelgemüse und Kohlsorten aus dem Winter, wie Karotten, Kartoffeln, Knollensellerie, Pastinaken, Rettich, rote Beete, Lauch, Weißkohl oder Spitzkohl. Eine Übersicht mit Bildern findest Du auch hier.

1. klassische saisonale Gemüsesuppe

Für die Brühe:

  • ein Bund Suppengrün (Karotte, Knollensellerie, 1/2 Stange Lauch, Petersilie)
  • eine Zwiebel
  • Maggi
  • Muskat, Salz und Pfeffer

Für den Inhalt:

  • 2 Karotten
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1/2 Steckrübe
  • (vegane) Suppennudeln
  1. Die Zwiebel mit Schale in 2 Hälften schneiden und mit der Schnittseite nach unten in einem Topf bei hoher Hitze anbräunen
  2. Das Suppengrün in grobe Stücke schneiden und mit in den Topf geben, das Ganze dann mit Wasserbedecken, sodass es ca. 2 Finger breit über dem Gemüse steht
  3. Bei hoher Hitze aufkochen, dann Hitze runterstellen und mindestens 3 Stunden zu einer Brühe einkochen
  4. Das Suppengrün herausnehmen und die Brühe mit Maggi, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
  5. Das Gemüse für den Inhalt in mundgerechte Stücke schneiden und 10 Minuten in der Brühe kochen
  6. Dann die Suppennudeln hinzufügen und das Ganze weitere 10 Minuten kochen

Schon hast Du eine wärmende Gemüsesuppe aus saisonalen Zutaten!

2. Bärlauch Pesto

  • 140g Bärlauch
  • 45g Sonnenblumenkerne
  • 1/2 TL Salz
  • 100ml Olivenöl
  1. Zutaten mit Mixer oder Pürierstab vermengen
  2. Alles in ein Schraubglas füllen
  3. Das Pesto mit einem EL Olivenöl bedecken
  4. Im Kühlschrank lagern

Jetzt kannst Du das Pesto mehrere Wochen mit Nudeln oder Brotgenießen!

3. Saisonale Gemüsechips

  • Rote Beete
  • Pastinake
  • Kartoffel
  • Olivenöl
  • Salz

Die Menge kannst Du ganz nach Belieben variieren!

  1. Das Gemüse in so schmale Scheiben wie möglich schneiden
  2. In einer Schüssel das Gemüse mit dem Öl und Salz vermengen
  3. Auf einem Backblech so auslegen, dass die Chips nicht übereinander liegen
  4. Bei 100° Umluft eine Stunde im Ofen trocknen

Schon hast Du den perfekten Snack für zwischendurch!

4. Frühlingssalat

Für den Salat:

  • 1 Endiviensalat
  • 150g Champignons
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 1/2 Zwiebel

Für das Dressing:

  • 4 EL Sahne (oder vegane Hafersahne)
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 EL Apfelessig
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Senf
  1. Das Gemüse klein schneiden und in eine Schüssel geben
  2. Die Zutaten fürs Dressing vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  3. Das Dressing über den Salat geben

Es ist also gar nicht so schwer saisonal und regional zu kochen. Achte nur beim Einkauf auf die Schilder, um zu überprüfen, ob Dein Gemüse auch wirklich aus der Region kommt! Eine weitere Art, wie Du Dich das ganze Jahr über mit sasonalem Obst und Gemüse ausstatten kannst, findest du in Unserem Beitrag zu solidarischer Landiwrtschaft.

Finde Dein Engagement im Naturschutz auf GoNature.de

Sharing is caring

Folge GoNature auf Instagram!

Jetzt auf Instagram: Neues aus der GoNature-Community, Live-Interviews mit Expert:innen aus dem Naturschutz und Tipps für Dein Engagement im Alltag.

GoNature auf Instagram folgen