Kürbis vegan zubereiten: 3 Rezeptideen

Veröffentlicht am: 27.10.2021|Kategorien: Vegane Rezepte|6.3 Minuten Lesezeit|

Im Herbst ist Kürbiszeit. Doch das Gemüse eignet sich nicht nur als Deko, sondern auch zum Kochen. Du bist auf der Suche nach neuen Rezeptideen und einer Alternative zur Kürbissuppe? Dann bist Du hier genau richtig. Wir zeigen Dir 3 schnelle und einfache Möglichkeiten Deinen Kürbis vegan zuzubereiten. Vielleicht ist hier ja Dein neues Lieblingsrezept mit Kürbis dabei?

Eine Frau trägt einen Eimer, aus dem selbstgeerntes Gemüse schaut. sie kommt von einem Selbsternteacker. Dort gibt es auch Kürbisse

Engaiere Dich jetzt für den Naturschutz und lege ein eigenes Beet auf dem Gemeinschaftsacker an. Wie wäre es denn mit Kürbissen?

Mehr zum Projekt

Veganes Kürbiscurry mit Kichererbsen

Auf einem Tisch steht eine Schale mit Reis und Curry. Das Curry ist auch Kürbis und Kichererbsen.

Im Herbst gehört der Kürbis definitiv mit auf die Speisekarte. Du suchst dabei eine Alternative zur Kürbissuppe? Wie wäre es denn mit diesem wärmenden Kürbiscurry? Du kannst das Curry entweder einfach so essen oder Dir eine leckere Beilage wie z.B. Reis dazu machen. Das Rezept geht nicht nur schnell und einfach, sondern ist auch noch vegan, lecker und super gesund. Das klingt zu perfekt um wahr zu sein? Probiers doch mal aus:

  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL gelbe Currypaste
  • 2 EL Nüsse (optional)
  • 600 g Kürbis 
  • 265 g Kichererbsen 
  • 150 g Gemüse nach Wahl (z.B. Spinat, Paprika, Zucchini)
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 400 ml Kokosmilch 
  • Saft ½ Zitrone 
  • Salz, Peffer, Gewürze nach Geschmack
  • Schneide den Kürbis und das Gemüse in Würfel und hacke die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer.
  • Erhitze das Kokosöl in einer Pfanne und gare den Kürbis und die Zwiebeln darin ca. 3 Minuten.
  • Gebe den Ingwer, den Knoblauch und die Currypaste hinzu und lasse alles ca. 1-2 Minuten braten.
  • Füge die Kokosmilch hinzu, lasse sie aufkochen und anschließend 10 Minuten köcheln.
  • Füge das restliche Gemüse hinzu und lasse es 5 Minuten köcheln.
  • Schmecke das Curry mit Salz, Pfeffer und Deinen liebsten Gewürzen ab und gebe den Zitronensaft hinzu. 
  • Garniere das fertige Gericht nun mit den Nüssen auf den Tellern

Jetzt heißt es nur noch guten Appetit!

Inspiriert wurden wir bei diesem tollen Rezept von Bianca Zapatka.

Veganer Kürbiskuchen

Auf einer Tischdecke steht ein leckerer Kuchen aus Kürbis. Er ist vegan und leuchtet orange

Dir ist backen lieber als kochen? Kein Problem! Kürbis muss nicht immer herzhaft sein – Du kannst auch einen leckeren saftigen Kuchen daraus backen. Da Du hierfür das Kürbisfleisch brauchst, eignet sich dieses Rezept vor allem gut zu Halloween. Du hast einen Kürbis als Laterne ausgehöhlt und möchtest das Innere des Kürbis nicht wegwerfen? Leckerer als dieser Kuchen kann Zero Waste kaum sein! So einfach geht’s:

  • 400 g Kürbisfleisch
  • 200 g Mehl
  • 100 g Mandelmehl
  • 175 g Kokosblütenzucker oder 150 g Rohrzucker
  • 125 g Margarine
  • 250 g Apfelmus
  • 25 ml Pflanzenöl
  • etwas Wasser
  • 1 EL gemahlene Leinsamen
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Muskat
  • Gieße die Leinsamen mit 3EL Wasser auf, sodass eine Paste entsteht.
  • Aus dem Mehl, 50 g Zucker, 70 g Apfelmus, der Margarine, der Leinsamenpaste und dem Salz knetest Du nun einen Mürbteig. Stelle ihn anschließend für eine halbe Stunde in den Ofen.
  • Schäle den Kürbis und schneide ihn in kleine Würfel. Backe diese auf 180° Umluft. Wenn sie ausgekühlt sind, kannst Du sie mit einem Mixer pürieren.
  • Mische die Kürbismasse mit dem Öl, dem Mandelmehl, dem Rest des Apfelmuses und des Zuckers, dem Zimt, der Vanille und der Stärke.
  • Fette die Kuchenform ein und lege den Mürbteig gleichmäßig in der Form aus. Er sollte am Rand etwa 2 cm hochgehen. 
  • Gieße nun die Kürbismasse in den Teig und backe den Kuchen auf 180° Umluft für 30 Minuten.

Lass es Dir schmecken!

Inspiriert wurden wir bei diesem tollen Rezept von Oma kocht.

Veganes Kürbispesto

Auf einem Teller stapeln sich Nudeln mit leckerem Pesto aus Kürbis. Hier findest Du das Rezept.

Du hast Lust auf etwas Neues? Dieses tolle Kürbispesto geht super schnell und einfach! Das Beste daran ist, dass Du es vielfältig kombinieren kannst. Es passt wie Basilikumpesto perfekt zu Nudeln oder auch als Aufstrich auf Dein Brot. Mit wenigen Zutaten und einem Mixer hast Du vielleicht bald ein neues veganes Liebelingsessen kreiert! Probiers aus:

  • 500 g Kürbis
  • 50g Kürbiskerne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone
  • 4 EL Hefeflocken
  • 1 Bund frische Kräuter
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1/4 TL Paprika
  • Schäle den Kürbis und schneide ihn in Würfel. Dünste diese ca. 10 Minuten an.
  • Röste die Kürbiskerne, schäle und hacke den Knoblauch, wasche und hacke die Petersilie.
  • Gib alle Zutaten in eine Schüssel und mixe sie mit dem Pürierstab zu einer groben Masse.
  • Schmecke alles mit den Gewürzen ab.

Wir wünschen einen guten Appettit!

Inspiriert wurden wir bei diesem tollen Rezept von Iss Happy.

Lust auf mehr Engagement?

Du kochst gerne und brauchst mehr Inspiration für vegane saisonale Rezepte? Hier > findest Du immer aktuelle Ideen. Möchtest Du außerdem Dein Obst und Gemüse selbst anbauen? Hier > findest Du tolle Gartentipps. Wenn Du keinen eigenen Garten hast, kannst Du hier > tolle Projekte zu Urban Gardening finden. 

Auf GoNature.de findest Du außerdem viele weitere Projekte rund um den Natur- und Artenschutz!

Newsletter abonnieren

Sharing is caring

Ähnliche Beiträge