Wald schützen: Fakten und Tipps

Published On: 21.03.2021|Categories: Warum engagieren?|3.7 min read|

Wälder sind für die Menschen ein Rückzugsort und für die Tiere ein wichtiger Lebensraum. Wie gut kennst Du Dich wirklich mit Wäldern aus? Und was kannst Du tun um diese zu schützen?

Im Wald können wir Kraft tanken und abschalten. Er ist ein Ort, an den wir uns aus der Stadt flüchten können, wenn wir Ruhe brauchen. 💚
Doch wie gut kennst Du Dich mit Wäldern wirklich aus?❓ Wir haben hier 5 Fakten über internationale und deutsche Wälder für Dich und Tipps, wie Du Dich im Wald richtig verhalten kannst um Natur und Tieren nicht zu schaden. 🐾 Außerdem stellen wir Dir noch ein tolles Projekt vor, in dem Du Dich für unseren Wald engagieren kannst🙃:

5 Fakten über unsere Wälder:

Wir alle sind gerne im Wald und schauen uns super gerne wunderschöne Waldbilder an oder nicht? Wir haben 5 Fakten für Dich, mit denen Du beim nächsten Waldspaziergang Deine Leute beeindrucken kannst:

  1. Weltweit gibt es 4 Mrd. Hektar Wald. Das sind ca. 31% der gesamten Landoberfläche. Deutschland hat ca. 11,4 Mio. Hektar. 🌲🤓
  2.  36% aller Wälder sind Urwälder. Die meisten Wälder (57%) sind natürliche Wälder, die im Laufe der Zeit von Menschen beeinflusst wurden. Nur 7% aller Wälder sind künstlich angelegte Waldplantagen.🌲🤓
  3. Der größte Wald der Welt ist der eurasische Boreale Nadelwald. Er erstreckt sich von Norwegen nach Alaska. Auf Platz zwei liegt der Amazonas Regenwald.🌲🤓
  4. Alleine der deutsche Wald entlastet die Atmosphäre jährlich um 127 Mio. Tonnen CO2. Das entspricht 14% der deutschen CO2-Emission. Gerade deshalb ist es umso wichtiger unseren Wald zu schützen. .🌲🤓
  5. 47% der Wälder in Deutschland sind ausgewiesene Landschaftsschutzgebiete. 38% des Wälder gelten als Naturparks. Dort herrschen intensivere Schutzbestimmungen und Nutzungseinschränkungen. .🌲🤓

Hättest Du das alles gewusst? Mehr Fakten findest Du auch noch bei der Seite der deutschen Bundesregierung, Planet Wissen oder National Geographic. Wälder sind schon sehr faszinierend – egal ob weltweit oder bei uns zu Hause! Deshalb ist es umso wichtiger den Wald zu schützen!

5 Tipps, worauf du im Wald achten kannst, um ihn zu schützen:

Du gehst gerne in den Wald, weil er Dir Kraft und Ruhe schenkt? Das ist super! Mit unseren fünf Tipps kannst Du darauf achten, dass Dein besuch dem Wald genauso gut tut wie Dir und Du ihm nicht schadest:

Neben den Wegen zwischen den Bäumen wachsen viele Pflanzenarten und es krabbeln kleine Tiere herum. Damit Du keine Gefahr läufst sie zu zertreten, bleibe am besten auf den Wegen und schütze so den Wald und seine Bewohner.

Egal ob Leinenpflicht für Hunde, Rauchverbot oder Betreten verboten, wenn es etwas zu beachten gilt, steht das meist auf Schildern am Waldrand oder im Inneren. Achte einfach darauf, wo die Schilder stehen und welche Regeln sie angeben. Wenn Du Dir über die allgemeinen Regeln in deinem Wald nicht sicher bist, kannst Du dies auch einfach online nachschauen.

Im Winter machen viele Tiere Winterschlaf und auch im Sommer brauchen die Tiere tagsüber ihre Ruhe. Um sie nicht zu wecken, verhalte Dich am besten ruhig und verzichte auf laute Rufe und Gerenne. So schonst Du die Tiere und damit auch ihren Lebensraum.

Ein Stock ist zwar ein tolles Erinnerungsstück, wenn er aber gerade noch an einem Baum hing, ist der Preis für diesen sehr hoch. Sammle Stöcke einfach auf dem Boden auf, das ist auch weniger anstrengend. Auch romantische Gesten oder coole Tags in Bäumen sind leider nur für Dich und Deine Liebsten schön. Verzichte deshalb darauf und schnitze lieber in abgebrochene Stöcke.

Was in der Natur sowieso die erste Regel ist, gilt besonders für den Wald. Nimm Deinen Müll nach dem Spaziergang wieder mit nach Hause oder entsorge ihn im Mülleimer auf dem Parkplatz. Im Wald bleibt er leider oft über jahre liegen, verschmutzt die Natur und schadet den Tieren.

Engagiere dich in Projekten:

Dir reicht es nicht, achtsam durch den Wald zu gehen, sondern Du möchtest mehr tun? Engagiere Dich bei Projekten und hilf mit unseren Wald zu schützen!

Im Projekt Rettet den Niederrimsinger Wald kannst Du mithelfen, den dortigen Wald vor einer Rodung zu schützen. Von den ursprünglichen 60 Hektar des Waldes sind bereits die Hälfte abgeholzt worden und weitere Fläche soll nun dem Bau eines Baggersees weichen. Du kannst jetzt den Verein Riemsingen-Lebenswert e.V. im Kampf gegen die Rodung unterstützen!

Auf GoNature findest du außerdem viele weitere Projekte zum Natur- und Artenschutz, also schau vorbei!

Warum Du Dich außerdem im Naturschutz engagieren solltest und warum Dich das glücklich macht, findest Du auf unserem Blog.

Sharing is caring

Folge GoNature auf Instagram!

Jetzt auf Instagram: Neues aus der GoNature-Community, Live-Interviews mit Expert:innen aus dem Naturschutz und Tipps für Dein Engagement im Alltag.

GoNature auf Instagram folgen

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: