Naturschutz im Alltag: 5 Tipps

Veröffentlicht am: 18.01.2022|Kategorien: Naturschutz|14.8 Minuten Lesezeit|

Es gibt unzählige Möglichkeiten, sich für den Naturschutz zu engagieren. Auch in Deinem Alltag kannst Du ganz einfach Kleinigkeiten integrieren, die etwas Gutes für Natur und Tieren. So kannst Du mit wenig Zeit und Aufwand einen großen Beitrag zum Schutz der Umwelt beitragen. Wir haben 5 einfache Tipps für Dich gesammelt, wie Du Naturschutz im Alltag umsetzen kannst:

1. Produziere weniger Müll!

Auf einem Tisch stehen viele Plastikverpackungen. Diese zu vermeiden ist ein guter Schritt für mehr Naturschutz im Alltag.

Häufig merkt man gar nicht wie viel Müll man eigentlich im Alltag produziert. Versuche doch mal bei Deinem nächsten Einkauf darauf zu achten. Oft sind Obst und Gemüse in Plastik verpackt, aber auch bei Reis oder Nudeln sieht das nicht anders aus. Eine gute Lösung für Naturschutz im Alltag sind deshalb Unverpacktläden. Dort kannst Du, wie der Name schon sagt, Deine gesamten Lebensmittel unverpackt kaufen und Lebensmittel wie Reis in Gläser abfüllen.

Doch auch wenn Du keinen Unverpacktladen in Deiner Nähe hast kannst Du bei Deinem Einkauf darauf achten zu so wenig Plastik

Eine Kiste mit geretteten Lebensmittel. Menschen engagieren sich gegen Food Waste

Sorge dafür, dass Lebensmittel nicht in den Müll geraden und engagiere dich bei dem EssensRetter e.V.!

Mehr zum Projekt

2. Sammle Müll!

Eine Person sammelt Müll in der Natur. Das ist teil von Naturschutz im Alltag.

Nicht nur den eigenen Müll zu reduzieren ist gut für die Umwelt: Weltweit entstehen jedes Jahr 2 Milliarden Tonnen Müll. In Deutschland werden davon gerade einmal 26 Prozent recycelt. Der Rest wird verbrannt oder gelagert. Aber leider landen auch große Mengen Müll einfach in der Umwelt. Allein in den Ozeanen landen jedes Jahr bis zu 12 Millionen Tonnen Plastik.

Eine Person sammelt Plastikmüll vom Boden.

Ergreife selbst die Initiative und gründe einen CleanUp um den Rhein sauberer zu machen.

Mehr zum Projekt

3. Stelle Futter für Vögel bereit!

Zwei Meisen sitzen in einem Vogelhaus und fressen Vogelfutter. Vögel zu füttern ist eine gute Idee für mehr Naturschutz im Alltag.

Sich für den Tier- und Naturschutz im Alltag einzusetzen muss nicht immer zeitintensiv sein. Ganz im Gegenteil – Du kannst direkt vor Deiner Haustür damit anfangen. Stelle dafür doch einfach etwas Vogelfutter und sauberes Wasser bereit. Gerade in der kalten Jahreszeit werden die Vögel es Dir danken. Wie Du Vogelfutter selber machen kannst erfährst Du hier>!

Alternativ kannst Du auch bei Deinem nächsten Spaziergang im Park oder am See die Enten füttern. Achte jedoch darauf, dass Du kein Brot verfütterst. Das tut den Enten nicht gut und schadet dem Teich. Greife lieber zu Getreide, Eicheln oder Obststücken. Alternativ gibt es auch spezielles Wasservogelfutter.

Wenn Du einen Garten oder Balkon hast, kannst Du auch ein Vogelhaus aufstellen. Damit unterstützt Du die Vögel in Deiner Umgebung und kannst ihnen beim Fressen zusehen. Wie Du Dein Vogelhaus in einfachen Schritten selber bauen kannst, erfährst Du hier>!

Ein Nistkasten hängt in einem Baum

Hilf dem NABU Wegberg e.V. und kümmere Dich um die Betreuung und das Aufhängen von Nistkästen!

Mehr zum Projekt

4. Verwende natürliches Putzmittel!

Auf einem Tisch steht ein Eimer voll Putzmittel. Natürliches Putzmittel ist wichtig für den Naturschutz im Alltag.

Wer an Naturschutz im Alltag denkt, hat vermutlich nicht direkt Putzmittel vor Augen. Aber in vielen Putzmitteln sind Chemikalien enthalten, die dann in den Wasserkreislauf gelangen. Die schmutzlösenden Tenside und antibakteriellen Wirkstoffe können schlimme Auswirkungen auf die Wasserqualität und das Ökosystem haben.

Zum Glück gibt es mittlerweile genug natürliche Alternativen. Halte dabei auf bestimmte Öko-Siegel Ausschau, die Dir verraten welche Putzmittel frei von Schadstoffen sind. Ecogarantie und Ecocert sind zum Beispiel zwei davon.

Eine andere Idee ist es, das Putzmittel einfach selbst zu machen. Wir haben ein schnelles Rezept für Deinen eigenen Allzweckreiniger zusammengestellt:

– 1 TL Natron
– 1 TL geriebene Kernseife
– 1 Spritzer Zitronensaft
– 1 Tasse warmes Wasser
– ein paar Tropfen ätherisches Öl nach Wahl (optional)
– Eine Sprühflasche zum Befüllen

  1. Erhitze die Kernseife und das Wasser in einem Topf bis sich die Seife aufgelöst hat
  2. Lass das Seifenwasser etwas abkühlen und rühre die anderen Zutaten hinein
  3. Fülle Deinen Allzweckreiniger nun einfach in eine Sprühflasche und los geht’s!
Eine Hand im Regen.

Hast Du coole Ideen rund ums Thema Nachhaltigkeit? Dann bring deine Ideen bei der Nachhaltigkeitsgruppe mit ein und hilf aktiv mit!

Mehr zum Projekt

5. Konsumiere bewusster!

Auf einem Tisch liegen Nähzeug und Stoff.

Heutzutage leben viele von uns im Überfluss – überlege also vorher ob du zum Beispiel das neue Kleidungsstück oder technische Gadget wirklich brauchst. So kannst du nicht nur wertvolle Ressourcen, sondern auch Dein eigenes Geld sparen.

Versuche außerdem Kleidung und Gegenstände erst einmal zu reparieren bevor Du sie entsorgst. Und wenn Dir etwas gar nicht mehr gefällt oder passt, dann verschenke, verkaufe oder spende Deine Sachen doch. Alternativ kannst Du vielen Dingen auch ein neues Leben schenken indem Du sie upcyclest. Finde also für den Naturschutz im Alltag Dein passendes DIY und verwende Dinge so lange wie es geht.

Beim Shoppen kannst Du außerdem darauf achten, Second Hand zu kaufen oder Fair Fashion zu unterstützen. Informiere Dich am besten zu den existierenden Siegeln, da diese sehr unterschiedliche Bedeutungen haben können.

Werkzeug liegt auf einem Tisch.

Wenn du handwerklich etwas drauf hast, dann hilf mit im Repair Café und repariere kaputte Dinge!

Mehr zum Projekt

Lust auf mehr Engagement?

Mehr Naturschutz im Alltag umzusetzen kann also richtig einfach sein! So kannst auch Du Deinen Beitrag für Natur und Tiere leisten.

Du möchtest noch mehr von zuhause aus für den Naturschutz tun? Dann findest Du hier> 5 Online-Projekte für die Umwelt. Oder Du möchtest nicht nur Vögel, sondern auch Eichhörnchen im Winter helfen? Hier> findest Du Alles, was Du darüber wissen musst!

Auf GoNature.de findest Du außerdem viele weitere Projekte rund um den Natur- und Artenschutz!

Newsletter abonnieren

Sharing is caring

Ähnliche Beiträge