Natur im Sturm: Wie geht es Bäumen und Tieren?

Veröffentlicht am: 28.02.2022|Kategorien: GoNature Shorts, Naturschutz|8.4 Minuten Lesezeit|

Erfahre wie sich Wildtiere und Pflanzen vor Stürmen und Orkanen schützen!

In den letzten Jahren kommt es in Deutschland immer häufiger zu schweren Stürmen oder sogar Orkanen – Dächer werden abgedeckt oder Bäume entwurzelt. Während die meisten Menschen in Deutschland das Privileg haben, es sich drinnen gemütlich zu machen, ist die Natur dem Sturm ausgesetzt. Wie Wildtiere bei Unwetter Zuflucht finden und welche Auswirkungen ein Sturm auf Bäume und Pflanzen hat, erfährst Du in diesem Blogbeitrag!

Kopfweiden beschneiden um sie vor dem Sturm zu schützen.

Hilf mit beim Beschneiden der Kopfweiden, damit sie vor Stürmen geschützt sind.

Mehr zum Projekt

Gefahren für Bäume

Wenn es richtig stürmt kann man häufig beobachten, wie sich Bäume biegen, Äste abbrechen oder sogar ganze Bäume entwurzelt werden. Stürme machen ihnen häufig sehr zu schaffen. Jedoch verträgt ein kahler Laubbaum einen Orkan häufig besser als ein blühender. Es gibt also mehrere Faktoren die entscheidend sind, ob ein Baum bei einem Sturm schaden nimmt:

Wie schadet der Sturm den Bäumen?

Wie schlimm der Sturm einen Baum verletzt, hängt von verschiedenen Aspekten ab. Vor allem die Erde entscheidet, wie gut sich der Baum durch seine Wurzeln halten kann. So ist ein weicherer Lehmboden ungünstiger als trockener und steiniger Boden. Außerdem sind die Wurzeln als solche ein sehr entscheidender Faktor, da nur ein gut verwurzelter Baum die Chance hat sich “festzuhalten”. Grundlegend kann man sagen, dass größere Bäume eher umfallen als kleinere. Das liegt an der verstärkten Hebelwirkung durch den längeren Stamm.

Können Bäume auch vom Sturm profitieren?

Von einem Sturm können Pflanzen und Bäume aber auch profitieren, da die Samen durch den Wind sehr weit getragen werden. So kann die Artenvielfalt der Pflanzen auch in anderen Gebieten erweitert werden. Entwurzelte Bäume können außerdem auch für einige Tiere eine Nahrungsquelle sein. Es gibt zum Beispiel Käferarten, deren Larven sich besonders gut in Totholz entwickeln. Außerdem werden Holz und Blätter nach und nach zersetzt und können so als Humus die nächste Pflanzengeneration düngen.

Vögel können beim Sturm verletzt werden.

Engagiere Dich beim Tierschutz im Kiez e.V. in Berlin und pflege Vögel in Not.

Mehr zum Projekt

Wildtieren im Sturm

Bei starkem Sturm oder Orkanen, können wir Menschen uns in unsere Wohnungen zurückziehen und auch unsere Haustiere sind bestenfalls drinnen sicher. Was passiert jedoch mit den Wildtieren? Vögel und andere Tiere sind bei Sturm nur noch selten zu sehen, doch was genau unternehmen die Wildtiere, um sich vor dem Sturm zu schützen?

1. Vögel

Die verschiedenen Vogelarten gehen sehr unterschiedlich mit einem Sturm um. Die meisten Vögel versuchen sich zu verstecken. Vor allem Singvögel, wie Finken oder Amseln, verstecken sich im Geäst von Bäumen oder Büschen. Kleinere Vögel wie Meisen suchen eher Unterschlupf in Baumhöhlen oder Nistkästen. Es gibt jedoch auch Vögel, wie Möwen oder Gänse, die in dem Wetter ausharren und mit ihren Artgenossen ganz eng zusammenrutschen, um wenig Angriffsfläche zu bieten.

2. Eichhörnchen und Co.

Wenn es sehr stürmisch wird, verkriechen sich auch Eichhörnchen, Mäuse und andere Kleintiere in sichere Verstecke. Eichhörnchen verbleiben in der Zeit in ihrem Kobel und decken sich mit ihrem flauschigen Schwanz zu. Kleintiere, die in Gruppen leben, suchen meistens Schutz beieinander und wärmen sich so gegenseitig. Wie niedlich Eichhörnchen beim Schlafen in ihrem Kobel aussehen, kannst Du in diesem Video sehen.

3. Insekten und Spinnen

Für die meisten Insekten und Spinnen ist ein Sturm nicht sehr gefährlich. Häufig verstecken sie sich unter Steinen oder an der Unterseite von Blättern. Andere Insekten, wie z.B. Bienen, ziehen sich in ihren Bienenstock zurück. Ein Sturm kann bei einigen Insektenarten sogar von Vorteil sein, da sie durch den Wind davongetragen werden und so neue Lebensräume erreichen.

Wo kann ich mich über Stürme und die Natur informieren?

Interessierst Du Dich noch mehr für das Thema und würdest gerne wissen, wie Du zum Beispiel Wildtieren helfen kannst? Dann haben wir hier ein paar interessante Quellen für Dich gesammelt:

Wenn Du nach einem Sturm verletzte Wildtiere findest, dann bring sie umgehend zu einem Tierarzt oder melde Dich bei einer Wildtierrettung. Wir haben hier> eine Liste der verschiedenen Rettungsstationen für Dich.

Wenn Du noch mehr zum Thema Bäume und Sturm erfahren möchtest, haben wir hier> eine kurze Podcast-Folge für Dich!

Der Nabu hat hier> noch einmal gut erklärt, welche Gefahren es für Wildtiere bei einem Sturm gibt und wie sich die Tiere schützen.

Möchtest Du Dich noch mehr im Bereich Natur- und Tierschutz engagieren?

Stürme und Orkane sind also auch für Natur und Tiere nicht immer leicht zu überstehen. Dennoch haben vor allem die Wildtiere verschiedene Möglichkeiten, um sich zu schützen. 

Möchtest Du erfahren, wie gefährlich Hochwasser für Wildtiere ist? Dann haben wir hier> einen passenden Artikel für Dich. Interessierst Du Dich eher für Vögel? Dann findest Du hier> eine Futteranleitung! Auf GoNature.de findest Du außerdem viele tolle Projekte im Natur- und Artenschutz!

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben und Aktionen als Erste:r erfahren? Mit unserem Newsletter bleibst Du immer up to Date!

Newsletter abonnieren

Sharing is caring

Folge GoNature auf Instagram!

Jetzt auf Instagram: Neues aus der GoNature-Community, Live-Interviews mit Expert:innen aus dem Naturschutz und Tipps für Dein Engagement im Alltag.

GoNature auf Instagram folgen

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: